Mit Red Bull Extreme Sailing auf Erfolgskurs.

Vorbereitung aller notwendigen Dokumente für den Zoll, damit das Equipment der Doppel-Olympiasieger Hans Peter Steinacher und Roman Hagara sicher und schnell nach St. Petersburg transportiert werden konnte.

Hans Peter Steinacher wollte sicher sein, dass seine Boote, das Equipment (Motorboote, Bojen, etc.) und das Eventzelt unversehrt in Russland ankommen. Auf Empfehlung der Wirtschaftskammer Salzburg kamen wir zu dem Auftrag. Wir haben gemeinsam mit Herrn Steinacher alle Waren in drei Containern fotografiert, dokumentiert, klassifiziert, tarifiert und deren Beschreibungen ins Russische übersetzt. Außerdem wurden drei „russlandtaugliche“ ATAs angeschrieben. Der Transport selbst wurde nicht von Condor abgewickelt, wir waren für die Dokumenten-Vorbereitung und die Abfertigung zuständig. Den Transport hat der Event-Spediteur von Red Bull selbst übernommen.

Durch unsere Kenntnisse der Einfuhrbedingungen und präzise Vorbereitungen aller Dokumente, konnten sämtliche Zollgrenzen mühelos überwunden werden.

  1. Die Aufgabe
    Vorbereitung aller Dokumente, die für den Transport von Segel-Equipment von Österreich nach Russland benötigt werden, um einen reibungslosen Transit und Import zu gewährleisten.
  2. Die Herausforderung
    Die Dokumente für spezielles Segel-Equipment des Red Bull Extreme Sailing Teams so vorzubereiten, dass der Transport und Import ohne Zwischenfälle und Verzögerungen vonstatten gehen konnte.
  3. Unsere Lösung
    Durch unsere Kontakte vor Ort wussten wir, auf was wir bei der Einfuhr des Spezial-Equipments achten mussten. Vorab übersetzten wir die Dokumente, um Missverständnisse zu vermeiden und die Einfuhr zu beschleunigen.

Ähnliche Beiträge

Wie wir für Audi die russische Kälte besiegt haben.

Als Spezialist für Logistik im osteuropäischen Raum haben wir den Transport von Messgeräten von Deutschland nach Russland abgewickelt. In Russland wird es bekanntlich kalt, sehr kalt sogar. In den alltäglichen Staus…

Warum unsere Nationalelf überall ein Leiberl hat.

»Condor wurde auch von anderen Logistikunternehmen um Hilfe gebeten, um die Kameraausrüstung mehrerer TV-Sender sicher und rasch durch den russischen Zoll zu schleusen.« Andrey Gorbulin, Condor Moskau, Russland

Französische Milchfermente veredeln iranischen Käse – so reifen auch im Iran exquisite Käsespezialitäten

»Lieferungen von organischen Waren sind aufwändig, vor allem wegen der erforderlichen durchgängigen Kühlkette und der vorgeschriebenen Genehmigungen.« Stéphane Robineau, Condor Nantes, Frankreich

Die Spedition Condor wird mit Österreichischem Exportpreis 2016 ausgezeichnet

WK-Präsident Leitl: „Mit Exportpreisen werden Österreichische Top-Exporteure für überdurchschnittliches Engagement gewürdigt.“ Die Spedition Condor konnte sich beim Österreichischen Exportpreis 2016 als einziges Salzburger Unternehmen durchsetzen: im Rahmen des Exporttages 2016…