Wie kommt eine Fabrik nach Russland?

Condor ist der Logistiker für Transporte nach Russland und Osteuropa. Auch bei unserer Arbeit für Danone war unsere Erfahrung entscheidend. Die Produkte von Danone sind wortwörtlich in aller Munde. Die Grundlage für die große Auswahl an Produkten des Herstellers von Joghurt bis hin zu Kefir sind moderne Verarbeitungsanlagen und leistungsstarke Technik. Für eine Produktionsanlage von Danone in Russland lieferte Condor über rund 5 Jahre hinweg eine große Bandbreite an Waren, begonnen mit Rohren und anderen Leitungselementen über Messgeräte, elektrische und elektronische Komponenten bis hin zu Automationsbauteilen. Das Timing bei der Ankunft der einzelnen Bestandteile war kritisch, denn je nach Ausbauphase mussten bestimmte Einzelteile unbedingt gleichzeitig im Werk in Russland ankommen. Beim Transport der Ladung von Frankreich hin zum russischen Werk haben wir unterschiedliche Typen von Lastwagen eingesetzt. Durch die vorausschauende Vorbereitung der notwendigen Dokumente konnten wir Verzögerungen effektiv verhindern.

  1. Die Aufgabe
    Die Lieferung von vielfältigem Equipment und Anlagenbestandteilen von Frankreich in eine russische Verarbeitungsanlage in Russland.
  2. Die Herausforderung
    Der Zeitfaktor war entscheidend – es war besonders wichtig, dass alle Bestandteile der jeweiligen Lieferung gleichzeitig im russischen Werk ankommen.
  3. Unsere Lösung
    Zur Lieferung der uneinheitlichen Ladung setzten wir verschiedene Lkw-Typen ein. Alle Formalitäten mit dem russischen Zoll wurden in einem Durchgang erledigt.

Ähnliche Beiträge

Mit Vollgas durch die Wüste – aber wie kommt ein Rally Auto nach Kasakhstan an den Start?

„Wir gratulieren dem Team Hunt/Delaunay zu einem hervorragenden 7. Platz!“ Stephane Robineau, Condor Nantes und Alexander Bolschakov, Condor Moskau

Die Spedition Condor wird mit Österreichischem Exportpreis 2016 ausgezeichnet

WK-Präsident Leitl: „Mit Exportpreisen werden Österreichische Top-Exporteure für überdurchschnittliches Engagement gewürdigt.“ Die Spedition Condor konnte sich beim Österreichischen Exportpreis 2016 als einziges Salzburger Unternehmen durchsetzen: im Rahmen des Exporttages 2016…

Mit Red Bull Extreme Sailing auf Erfolgskurs.

Vorbereitung aller notwendigen Dokumente für den Zoll, damit das Equipment der Doppel-Olympiasieger Hans Peter Steinacher und Roman Hagara sicher und schnell nach St. Petersburg transportiert werden konnte. Hans Peter Steinacher…

Olympische Winterspiele ohne Lift?

»Unser Know-how war gefragt, als Doppelmayr nur eine Woche vor Beginn der Spiele dringend benötigte Ersatzteile nach Russland schicken wollte.« Condor, SALZBURG, AUSTRIA