Die Spedition Condor wird mit Österreichischem Exportpreis 2016 ausgezeichnet

WK-Präsident Leitl: „Mit Exportpreisen werden Österreichische Top-Exporteure für überdurchschnittliches Engagement gewürdigt.“

Die Spedition Condor konnte sich beim Österreichischen Exportpreis 2016 als einziges Salzburger Unternehmen durchsetzen: im Rahmen des Exporttages 2016 wurde bei der „Exporters‘ Nite“ im Wiener Museumsquartier von Vizekanzler Reinhold Mitterlehner und WK-Präsident Christoph Leitl der 2. Preis in der Kategorie Transport und Verkehr an Andreas Gfrerer, Geschäftsführer der Condor Spedition und Transport GmbH+Co KG, übergeben. Der erste Preis ging an die Firma GlobeAir, Platz drei belegte Rail Cargo. Der Österreichische Exportpreis wird von der Wirtschaftskammer Österreich ausgerichtet. Verliehen wird er in sechs verschiedenen Kategorien, jeweils in Gold, Silber und Bronze.

Zu den Exportpreissiegern …

Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Leitl: „Bei der Exporters´ Nite stehen Österreichs Top-Exporteure im Mittelpunkt und wir würdigen mit den Exportpreisen deren überdurchschnittliches Engagement und ihre Erfolge auf internationalen Märkten. Der Export ist und bleibt der Motor des österreichischen Wohlstandes und die österreichischen Exporteure sorgen mit ihrem Engagement für Aufschwung, Wachstum und Arbeitsplätze im Land.“
Wir freuen uns über die Anerkennung!

Ähnliche Beiträge

Können Flügel auf Reisen gehen?

Als Spediteur bzw. Logistiker und Spezialist für Russland sorgten wir für den sicheren Transport eines Bösendorfer-Flügels nach St. Petersburg. Bösendorfer hatte sich für seinen Auftritt auf einer St. Petersburger Luxusmesse…

Wie man den höchsten Berg Ostsibiriens zum Kinohit macht

»Beim Transport der Kameraausrüstung konnte Condor sein Know-how in Sachen komplexe Transporte ausspielen: Die Abwicklung aller Zollformalitäten lag beim Team von Condor.« Karin Mödlhammer, Condor Salzburg, Austria

Managing Complex Transport – auch in schwierigen Zeiten!

Sehr geehrte Geschäftspartner, liebe Wirtschaftstreibende, diese fordernden Zeiten stellen uns alle vor besondere Aufgaben! Auch wenn es in der Vergangenheit noch keine vergleichbare Situation gab, haben wir uns in unserer…

Mit Vollgas durch die Wüste – aber wie kommt ein Rally Auto nach Kasakhstan an den Start?

„Wir gratulieren dem Team Hunt/Delaunay zu einem hervorragenden 7. Platz!“ Stephane Robineau, Condor Nantes und Alexander Bolschakov, Condor Moskau