Die Spedition Condor wird mit Österreichischem Exportpreis 2016 ausgezeichnet

WK-Präsident Leitl: „Mit Exportpreisen werden Österreichische Top-Exporteure für überdurchschnittliches Engagement gewürdigt.“

Die Spedition Condor konnte sich beim Österreichischen Exportpreis 2016 als einziges Salzburger Unternehmen durchsetzen: im Rahmen des Exporttages 2016 wurde bei der „Exporters‘ Nite“ im Wiener Museumsquartier von Vizekanzler Reinhold Mitterlehner und WK-Präsident Christoph Leitl der 2. Preis in der Kategorie Transport und Verkehr an Andreas Gfrerer, Geschäftsführer der Condor Spedition und Transport GmbH+Co KG, übergeben. Der erste Preis ging an die Firma GlobeAir, Platz drei belegte Rail Cargo. Der Österreichische Exportpreis wird von der Wirtschaftskammer Österreich ausgerichtet. Verliehen wird er in sechs verschiedenen Kategorien, jeweils in Gold, Silber und Bronze.

Zu den Exportpreissiegern …

Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Leitl: „Bei der Exporters´ Nite stehen Österreichs Top-Exporteure im Mittelpunkt und wir würdigen mit den Exportpreisen deren überdurchschnittliches Engagement und ihre Erfolge auf internationalen Märkten. Der Export ist und bleibt der Motor des österreichischen Wohlstandes und die österreichischen Exporteure sorgen mit ihrem Engagement für Aufschwung, Wachstum und Arbeitsplätze im Land.“
Wir freuen uns über die Anerkennung!

Ähnliche Beiträge

So kommt eine ganze Großbäckerei nach Russland

Die Grupo Bimbo baut eine Backwarenanlage in Russland mit Anlageteilen geliefert aus der ganzen Welt – eine logistische Herausforderung der Extraklasse Über 1 Jahr Projektlaufzeit, mehr als 100 LKWs und…

Olympische Winterspiele ohne Lift?

»Unser Know-how war gefragt, als Doppelmayr nur eine Woche vor Beginn der Spiele dringend benötigte Ersatzteile nach Russland schicken wollte.« Condor, SALZBURG, AUSTRIA

Warum unsere Nationalelf überall ein Leiberl hat.

»Condor wurde auch von anderen Logistikunternehmen um Hilfe gebeten, um die Kameraausrüstung mehrerer TV-Sender sicher und rasch durch den russischen Zoll zu schleusen.« Andrey Gorbulin, Condor Moskau, Russland

Wie wir für Audi die russische Kälte besiegt haben.

Als Spezialist für Logistik im osteuropäischen Raum haben wir den Transport von Messgeräten von Deutschland nach Russland abgewickelt. In Russland wird es bekanntlich kalt, sehr kalt sogar. In den alltäglichen Staus…