»Mit unserem Dokumentenversand und Express Service schließen wir die Lücke, die sich nach dem Rückzug der internationalen Kurierdienste aufgrund der Sanktionen ergeben hat.«

Samira Ahmadi, Condor Salzburg

Dokumentenversand in den Iran

Aufgrund der neuerlichen US-Sanktionen stellen die internationalen Kurierdienste den Dokumentenversand in den Iran größtenteils ein – Condor bietet Ihnen weiterhin den uneingeschränkten Service für ihren Dokumenten- und Expressversand!

Dokumentenversand in den Iran ist aufgrund der neuerlichen Sanktionen zu einem äußerst schwierigen Unterfangen geworden. So schwierig, dass die internationalen Kurierdienste lieber die Finger davon lassen und diese Dienstleistung nicht mehr anbieten.

Mit Condor können Sie Ihre Dokumente und wichtigen Papiere nach wie vor mit gewohnter Servicequalität überall hin in den Iran senden. Unser all-in Paket umfasst neben dem physischen Transport alle notwendigen Nebenleistungen, wie Ausführererklärung, Ausfuhranmeldung und Erstellung einer Pro Forma Rechnung. Gemäß unserem Motto „Managing Complex Transport“ erledigen wir die gesamte Abwicklung dieser komplexen Sendungen.
Wenden Sie sich mit Ihrem Anliegen direkt an uns, wir kümmern uns um den Rest und garantieren Ihnen, dass alle relevanten Bestimmungen eingehalten werden und Ihre Sendung sicher ankommt.

Kontakt: courier.service@condor.co.at | +43 662 88984 0

Informationen für Ihren Express Versand in den IRAN

Sendungen in den Iran benötigen – unabhängig vom Warenwert – eine Ausfuhranmeldung, sobald sie für kommerzielle Zwecke bestimmte Waren oder Dokumente enthalten.

Der Versand von Waren und Dokumenten in den Iran kann der Exportkontrolle und anhaltenden internationalen Sanktionen unterliegen, die an Warenarten, das Herkunfts- und das Bestimmungsland, sowie an der Transaktion beteiligten Parteien anknüpfen.

Condor versendet ausschließlich unter Einhaltung der Vorschriften und Sanktionen der Vereinigten Nationen, der Europäischen Union und anderer Länder.

Da auch für die Versendung von Dokumenten aus der EU in den Iran eine schriftliche Zollanmeldung notwendig ist, benötigen wir folgende Dokumente und Informationen:

Eine (Pro Forma) Rechnung [Muster]
Das Ausfuhrbegleitdokument (auf AT330400)
oder, falls wir die Sendung zur Ausfuhr anmelden sollen, die
unterzeichnete Iran Ausführererklärung und
Ihre EORI Nummer [Info]

Für die Express Dokumenten Sendung in den Iran benötigen wir Name und Anschrift des Empfängers der Dokumente inklusive PLZ und eine dortige Ansprechperson mit Telefonnummer und E-Mail Adresse.

Sendungsverfolgung

Der schnellste Weg, um den aktuellen Beförderungsstatus Ihrer Sendung abzufragen: Condor Tracking

Ähnliche Beiträge

Tschechische Autobahnmaut

neue Maut ab Jänner 2010 Mit der Unterschrift des tschechischen Präsidenten Vaclav Klaus ist es endgültig: Die kilometerabhängige Autobahnmaut hat bisher in Tschechien nur für LKW und Busse ab 12…

Zollreform in Russland

Verlagerung der Verzollungen an die Außengrenzen und Schließung der Terminals im den Ballungsräumen. Seit August 2008 gibt es Bestrebungen, die Verzollung in Russland von den Binnenzollämter am Sitz der Importeure…

Politisches Tauwetter: Neue Chancen im Iran

»Nicht alles ist frei! Auch nach dem Eintritt des Implementation Day sind nicht alle Exporte in den Iran bzw. Geschäfte mit dem Iran erlaubt. Vielmehr enthalten die Iran-Sanktionen auch weiterhin…

Sowohl Sanktionen gegen Russland, als auch Gegensanktionen von russischer Seite verlängert

»Für nach Russland liefernde EU-Betriebe ist es essentiell die wechselseitigen Sanktionen zu kennen um keine Embargoverletzungen zu riskieren. Als langjährige Russlandexperten helfen wir Ihnen diese komplexen Transporte abzuwickeln« Mag. Andreas…