Achtung, wichtige Information für die verladende Wirtschaft, Transportwirtschaft und Spediteure: für Ungarn gilt am 15. März ein Fahrverbot für Schwertransporte.

LKW Fahrverbot in Ungarn am 15. März

Der 15. März ist in Ungarn Nationalfeiertag, aufgrund dessen gilt ein Fahrverbot für Schwertransporte (über 7,5t) von Montag, 14.3.2016, 22:00 Uhr bis Dienstag, 15.3.2016, 22:00 Uhr.

Dazu ein kurzer geschichtlicher Exkurs:

Der 15. März, oder der Tag der ungarischen Revolution 1848, kann als Begründungsdatum für das bürgerliche Ungarn angesehen werden und gilt damit als einer der wichtigsten ungarischen Feiertage.

Die Ungarische Revolution war eng verbunden mit den anderen Aufständen 1848 in der Habsburgermonarchie und entwickelte sich zu einem Unabhängigkeitskrieg gegen die Vorherrschaft der österreichischen Habsburger.

Die Revolution in Ungarn begann am 15. März 1848 mit gewaltlosen Massendemonstrationen in Pest und Buda, die den kaiserlichen Gouverneur dazu zwangen, alle 12 Punkte der ungarischen Revolutionäre zu akzeptieren, die unter anderem Pressefreiheit, die Aufhebung von Zensur und Frondienst gefordert hatten. Darauf folgten mehrere Aufstände im gesamten Königreich, die dazu führten, dass die ungarischen Reformkräfte eine neue Regierung für Ungarn mit Lajos Batthyány als Premierminister ausriefen. Die neue Regierung verabschiedete umfassende Staatsreformen, die so genannten April- oder auch Märzgesetze, die die Schaffung eines demokratischen Staates in Ungarn zum Ziel hatten.

Ähnliche Beiträge

Gemeinsamer Markt für Arzneimittel und medizinische Produkte in der Eurasischen Wirtschaftsunion

Ab dem 1. Januar 2016 tritt das Kapitel VII des Abkommens der Eurasische Wirtschaftsunion über den gemeinsamen Markt von Arzneimitteln und medizinischen Produkten innerhalb der Eurasischen Wirtschaftsunion in Kraft (Unterzeichnet…

Ukraine: Sammelgutservice neu!

»Das Exportvolumen in die Ukraine und die Kundenanforderungen auf dieser Relation sind in den letzten Monaten stark gestiegen. Mit dem verbesserten Stückgutservice in die Ukraine werden wir den Anforderungen gerecht…

Dokumentenversand in den Iran

»Mit unserem Dokumentenversand und Express Service schließen wir die Lücke, die sich nach dem Rückzug der internationalen Kurierdienste aufgrund der Sanktionen ergeben hat.« Samira Ahmadi, Condor Salzburg

Politisches Tauwetter: Neue Chancen im Iran

»Nicht alles ist frei! Auch nach dem Eintritt des Implementation Day sind nicht alle Exporte in den Iran bzw. Geschäfte mit dem Iran erlaubt. Vielmehr enthalten die Iran-Sanktionen auch weiterhin…