Achtung, wichtige Information für die verladende Wirtschaft, Transportwirtschaft und Spediteure: für Ungarn gilt am 15. März ein Fahrverbot für Schwertransporte.

LKW Fahrverbot in Ungarn am 15. März

Der 15. März ist in Ungarn Nationalfeiertag, aufgrund dessen gilt ein Fahrverbot für Schwertransporte (über 7,5t) von Montag, 14.3.2016, 22:00 Uhr bis Dienstag, 15.3.2016, 22:00 Uhr.

Dazu ein kurzer geschichtlicher Exkurs:

Der 15. März, oder der Tag der ungarischen Revolution 1848, kann als Begründungsdatum für das bürgerliche Ungarn angesehen werden und gilt damit als einer der wichtigsten ungarischen Feiertage.

Die Ungarische Revolution war eng verbunden mit den anderen Aufständen 1848 in der Habsburgermonarchie und entwickelte sich zu einem Unabhängigkeitskrieg gegen die Vorherrschaft der österreichischen Habsburger.

Die Revolution in Ungarn begann am 15. März 1848 mit gewaltlosen Massendemonstrationen in Pest und Buda, die den kaiserlichen Gouverneur dazu zwangen, alle 12 Punkte der ungarischen Revolutionäre zu akzeptieren, die unter anderem Pressefreiheit, die Aufhebung von Zensur und Frondienst gefordert hatten. Darauf folgten mehrere Aufstände im gesamten Königreich, die dazu führten, dass die ungarischen Reformkräfte eine neue Regierung für Ungarn mit Lajos Batthyány als Premierminister ausriefen. Die neue Regierung verabschiedete umfassende Staatsreformen, die so genannten April- oder auch Märzgesetze, die die Schaffung eines demokratischen Staates in Ungarn zum Ziel hatten.

Ähnliche Beiträge

Langsame Entspannung im Transportgenehmigungs- und Transit-Streit zwischen Polen, der Ukraine und Russland.

Wie schon 2011 können sich Polen und Russland nicht auf die bilaterale Vergabe von Genehmigungen einigen. Die Fronten zwischen Russland und der Ukraine verhärten sich zusehends: Nachdem am 14. Februar…

Der Import einer Anlage nach Russland ist erledigt, aber wie kommen nun laufend Ersatzteile ins Land?

»Die Lieferungen von Ersatzteilen nach Russland sind mindestens ebenso komplex wie die Einfuhr von Maschinen und Anlagen. Wir kümmern uns gerne um die Verzollung, Zertifizierung, Zwischenlagerung und Einfuhr oder übernehmen…

Ready for Brexit !

„Condor ist für den Brexit vorbereitet und aufgrund des hohen Anteils an Drittlandtransporten ohnehin Spezialist für sämtliche Zollbelange.“ ANDREAS GFRERER, CONDOR SALZBURG

Russisches Embargo gegen türkische Waren

Russland hat mit weitreichenden Wirtschaftssanktionen gegen die Türkei auf den Abschuss eines russischen Kampfflugzeugs reagiert. Am 28.11.2015 wurden unter anderem Handelssanktionen gegen die Türkei erlassen. Die Regierung wurde beauftrag eine…