Carnet ATA – der „Reisepass für Waren“, wozu dient es und was ist neu.

  • Nicht alle russischen Zollämter führen eine Carnet ATA Abfertigung durch – aktuelle Liste hier!

  • Ab 1. April Abfertigung mit Carnet ATA auch in Kasachstan


Eine Maschine soll auf eine Messe in Moskau, ein Werkzeugcontainer muss zu einer Baustelle nach Teheran oder eine Kameraausrüstung zum Shooting nach Sibirien?

Wann immer Waren ohne Einfuhrabgaben für einen nur vorübergehenden Gebrauch in ein Land importiert werden sollen, ist das Carnet ATA das Zolldokument der Wahl. Als standardisiertes, internationales Dokument ersetzt es für alle Länder, die dem Abkommen beigetreten sind, die nationale Zollanmeldung und die ansonsten an der Grenze zu leistende Sicherheit für Zoll und Steuern. Ermöglicht wird das Verfahren dadurch, dass die Wirtschaftskammern der beigetretenen Länder gegenüber den nationalen Zollbehörden die Bürgschaft für eventuell anfallende Einfuhrabgaben übernehmen. Wird nun eine Ware nicht innerhalb der gesetzten Frist wieder ausgeführt, oder wird die Ware widmungswidrig verwendet, muss der bürgende Verband leisten und kann über die Haftungskette beim Carnetinhaber Regress üben.

Das Carnet ATA für Russland

Ein Carnet ATA für den vorübergehenden Gebrauch von Waren in Russland zu erstellen erfordert genaue fachliche Kenntnis der Carnet-Richtlinien und akribische Genauigkeit bei deren Umsetzung. Zudem muss das Carnet zweisprachig, also auch auf Russisch ausgefüllt werden. Auch gilt es zu beachten, dass in Russland nicht alle Zollämter zur Abfertigung eines Carnet ATAs berechtigt sind. Ab 24.3.2017 tritt diese aktualisierte Liste in Kraft. Nutzen Sie unsere jahrzehntelange Erfahrung auf dem Gebiet und kontaktieren Sie uns bei Fragen gerne unter office@condor.co.at oder telefonisch unter +43 662 88984-0.

Neu: Carnet ATA ab 1. April auch für Kasachstan gültig

Die internationale Handelskammer (ICC) teilte mit, dass Kasachstan mit 1.April 2017 das 77. Mitglied der Haftungskette zum Carnet ATA wird. Rechtzeitig für die Weltausstellung EXPO, die dieses Jahr von Juni bis September in der kasachischen Hauptstadt Astana stattfindet, gibt es damit eine entscheidende Erleichterung bei der vorübergehenden Einfuhr von Ausstellungsstücken. Interessantes Detail am Rande: Astana heißt übersetzt einfach „Hauptstadt“ und wurde bei der Umbenennung 1998 als politisch unverfänglichste Variante gewählt.

Ähnliche Beiträge

Serbien – gemeinsames Versandverfahren ab 1. Februar 2016

»Mit dem Beitritt zu dem Übereinkommen rückt Serbien noch näher an die EU. Gerne beraten wir Sie über die Besonderheiten bei Ihren Transporten nach Serbien.« Pavel Kovalevsky, Condor Salzburg, Austria

Chancen im Iran – Exporte um 75% gestiegen

»Aufgrund weiterhin bestehender Sanktionen und der Einschränkungen beim Zahlungsverkehr gestaltet sich der Handel mit dem Iran nach wie vor extrem schwierig. Als ihr Partner vor Ort liefern wir Lösungen für…

Zollreform der GUS Staaten

Die geplante Zollunion zwischen Russland, Weißrussland und Kasachstan wird ab 1. Juli 2010 in Kraft treten. Russland, Belarus (Weißrussland) und Kasachstan werden in Zukunft in einer Zollunion zusammenarbeiten. Der Zeitplan…

Maut auf russischen Bundesstraßen ab November 2015

»Seit 15. November 2015 wird in Russland für Kraftfahrzeuge mit einem Gewicht (HZGG) von mehr als 12t eine Maut auf allen Bundesstraßen der Kategorie  „M“ „P“ „E“  und  „A“ eingehoben.«…