»Nur drei Prozent der befragten Unternehmer beurteilen die Rahmenbedingungen in Russland als verlässlich. Mit unserer langjährigen Erfahrung und unseren Niederlassungen vor Ort bieten wir Ihnen Stabilität und Sicherheit für Ihr Geschäft«

Andreas Gfrerer, Geschäftsführer Condor Salzburg

Der Rubel rollt wieder!

Russlands Importe von EU-Waren steigen wieder dank des erstarkten Rubels, und das trotz anhaltender Sanktionen.

Der Rubel hat sich erholt, vor allem durch die allgemeine Stabilisierung der Rohstoffpreise, insbesondere des Öl- und Gaspreises. Kaufkraft und -lust in Russland steigen, wovon in hohem Ausmaß europäische Exporteure profitieren, denn Europa ist nach wie vor Russlands Handelspartner Nummer eins, trotz anhaltender Sanktionen. Den Hauptanteil der Russischen Importe bilden nach wie vor Maschinen und technologische Geräte, außerdem Kraftwagen und Kraftwagenteile und chemische, pharmazeutische und ähnliche Produkte.

Bis Ende Februar diesen Jahres lagen die österreichischen Exporte nach Russland mit einem Volumen von rund 343 Mio Euro bereits 41% über dem des Vergleichszeitraums im Vorjahr (243 Mio Euro).

In Deutschland legte der Export im selben Zeitraum um 43% zu und stieg von 4,7 Mrd. Euro auf 6,7 Mrd. Euro.

Das Geschäft ist offensichtlich nach wie vor etwas für Mutige – laut einer Studie beurteilen nur drei Prozent der befragten Unternehmer die Rahmenbedingungen in Russland als verlässlich.

Ähnliche Beiträge

Sowohl Sanktionen gegen Russland, als auch Gegensanktionen von russischer Seite verlängert

»Für nach Russland liefernde EU-Betriebe ist es essentiell die wechselseitigen Sanktionen zu kennen um keine Embargoverletzungen zu riskieren. Als langjährige Russlandexperten helfen wir Ihnen diese komplexen Transporte abzuwickeln« Mag. Andreas…

Der Import einer Anlage nach Russland ist erledigt, aber wie kommen nun laufend Ersatzteile ins Land?

»Die Lieferungen von Ersatzteilen nach Russland sind mindestens ebenso komplex wie die Einfuhr von Maschinen und Anlagen. Wir kümmern uns gerne um die Verzollung, Zertifizierung, Zwischenlagerung und Einfuhr oder übernehmen…

Der neue Unionszollkodex (UZK) der Europäischen Union wird mit 1. Mai 2016 anwendbar sein.

»Als AEO F zertifizierter Dienstleister erfüllt Condor schon seit Jahren die höchsten AEO Kriterien. Je anspruchsvoller die Anforderungen an Sicherheit und Compliance, desto mehr spricht für Condor.« Andreas Gfrerer, Geschäftsführer…

Politisches Tauwetter: Neue Chancen im Iran

»Nicht alles ist frei! Auch nach dem Eintritt des Implementation Day sind nicht alle Exporte in den Iran bzw. Geschäfte mit dem Iran erlaubt. Vielmehr enthalten die Iran-Sanktionen auch weiterhin…